Die Historie der Seeperle

"Wismar, das Meer und der Fisch" - das ist die Welt von Gisela Schadwinkel, Geschäftsführerin der Seeperle. Nicht erst seit sie nach der Wende den Schritt in die Selbständigkeit wagte, ist ihr das Meerestier ans Herz gewachsen. 

Erfolgsgeschichte beginnt in der FPG

Mit 16 Jahren beginnt sie in der Fischereiproduktionsgenossenschaft (FPG) eine Lehre. In der rauen Männderdomäne erkämpft sie sich als "de Deern", wie sie von den Fischern liebevoll genannt wurde, schnell Anerkennung und Hochachtung und leitet schon bald den Bereich "Absatz" der FPG - bis zur Wende. 

Wagnis Selbstständigkeit

Nach dem Ende der FPG, nimmt Gisela Schadwinkel ihr Glück selbst in die Hand und macht sich selbstständig, fährt mit einem Transporter und dem selbstgeräucherten Fisch übers Land. Seit dieser Zeit ist sie weit über die Grenzen von Wismar hinaus als das "Fischweib von Wismar" bekannt und fehlt auf keiner großen Veranstaltung. Egal ob Wismarer Hafentage, grüne Woche oder HanseSail, der gute Ruf eilt ihr voraus und Gisela Schadwinkel enttäuscht nicht. Sogar Ministerpräsident a.D. Harald Ringstorff schätzt die Qualität der Produkte und hat die Seeperle schon oft für Veranstaltungen mit dem Catering beauftragt.

Auf zu neuen Ufern

Seitdem Sohn Frank Anfang 2007 als Geschäftsführer an der Seite von Gisela Schadwinkel im Unternehmen dabei ist, weht ein frischer Wind durchs Geschäft. Vieles hat sich inzwischen verändert: die kleine Fischräucherei am Alten Holzhafen in Wismar heißt von nun an Seeperle und schwingt sich zusätzlich zum Verkauf von Räucherfisch, Frischfisch und Marinaden zu neuen Ufern auf.

Restaurant und Kombüse im neuen Gebäude

Der Plan für das neue Gebäude stand lange bevor die ersten Pfähle in den Boden geschlagen wurden, doch erst Anfang 2009 begannen die Bauarbeiten für die "neue" Seeperle.  Schon lange platzte der kleine Laden aus allen Nähten - im Juli 2009 ist es endlich soweit: der frische Fisch, Räucherfisch sowie Marinaden und Fischbrötchen werden von nun an in den hellen, freundlichen Räumen der neuen Seeperle verkauft.

Erweitert wurde das Angebot der Seeperle um die Kombüse. Hier gibt es leckere Fischgerichte, aber auch Köstlichkeiten zum Frühstück oder Kaffee. Das Team ist inzwischen von den ehemals 12 Mitarbeitern auf knapp 30 angewachsen.

Das Sahnehäubchen auf der neuen Seeperle aber ist unbestritten das Restaurant "Oberdeck" in der zweiten Etage, das im Oktober 2009 seiner Pforten geöffnet hat. Küchenchef Lars Kohlhagen und sein Team zaubern in der offenen Showküche kulinarische Köstlichkeiten. Dabei geniessen die Gäste den Blick auf die Wismarer Altstadt. 

 

 

Fischrestaurant Oberdeck